Vertrag fristlos gekündigt



« Senken Sie Ihren Strom und Gaspreis!!!Kostenlose Analyse    •   

Vertrag fristlos gekündigt

Beitragvon Kirschen » 27.10.2015, 10:22

Hallo,

wir haben folgendes Problem:

Seit Jahren ist mein Lebensgefährte Kunde bei der Eon. Seit 2011 besteht ein Vertrag zur Stromlieferung für seine Wärmepumpe. Er hat die Jahre über immer die Rechnungen bezahlt, mal mehr mal weniger pünktlich, spätestens jedoch immer nach der zweiten Mahnung. Die Abschläge werden per Dauerauftrag bezahlt, somit immer regelmäßig und pünktlich.

Ich wohne nun seit kurzem mit in seinem Haushalt und kümmere mich jetzt um den ganzen Papierkram. Er hat die letzten Wochen alles ziemlich schleifen lassen und die Jahresrechnung nicht bezahlt, warum auch immer. Es kamen diverse Mahnungen und auch Post vom Gerichtsvollzieher.

Mitte September hat die Eon den Vertrag dann natürlich fristlos gekündigt.

Ich habe am 22.10. dann die komplette Summe laut letzter vorliegender Mahnung bezahlt.

Am gleichen Tag kam ein Schreiben vom Gerichtsvollzieher. Der Strom soll unterbrochen werden am 04.11.
Und genau da liegt unser Problem: Wir haben gestern über Verivox den Stromanbieter gewechselt, das dauert natürlich noch ein paar Tage, bis der neue Lieferant alles geprüft hat etc.
Hinzu kommt, das wir in dem Haus nicht alleine wohnen; im OG befindet sich eine vermietete Wohnung. Auch die Wohnung wird natürlich durch die Wärmepumpe beheizt; es besteht jedoch nur ein Vertrag für den Strom der Wärmepumpe, der auf den Namen meines Lebensgefährtens läuft.

Gibt es für solche Fälle irgendwelche Gesetze etc. oder hatte jemand vielleicht schon eine ähnliche Situation? Reicht es aus, den Termin zur Unterbrechung der Stromversorgung zu verschieben, bzw. geht das überhaupt so einfach?
Kirschen
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Vertrag fristlos gekündigt, EON Forum
cron