• Anzeigen

TelDaFax und Stilllegung der Belieferung, Tarif 1730



« Bekomme ich weiterhin Strom, auch wenn mein Stromanbieter insolvent ist?    •    Kaution bei TelDaFax bei dem Tarif 1725 »

TelDaFax und Stilllegung der Belieferung, Tarif 1730

Beitragvon Lotti » 21.02.2011, 11:01

Hallo, liebe Forenleute. Ich habe ein großes Problem mit TelDaFax. Der Stromlieferant scheint wohl einen Unsinn nach dem anderen zu bauen und Leittragende sind natürlich die Konsumenten. Jetzt will wohl Enervy endlich einen Schlussstrich unter der Leidensgeschichte mit TelDaFax und die Leitungen, die von TelDaFax zur Belieferung der Kunden genutzt werden, sperren. Somit ist eine Unternehmensgeschichte beendet. Und wir? Wir haben das nachsehen und bekommen dann keinen Strom mehr?
Lotti
Neuer Benutzer
 

Hallo

Beitragvon Bernd » 21.02.2011, 14:36

Hallo, Du! Ich kann Deinen Ärger verstehen. Ich möchte mir kein Urteil erlauben, allerdings ein Statement kann ich mir nicht ersparen: Ich denke, es wäre für TelDaFax und den Kunden von TelDaFax am besten, wenn die Geschichte jetzt endlich zuende gebracht wird. TelDaFax ist wirtschaftlich ein junges Unternehmen und bis dato ohne Gewinnerzielung geblieben. Ob ihr als Kunden darunter zu leiden habt? Mitnichten. Ihr werdet von dem kommunalen Stromversorger weiter versorgt, allerdings und das ist der Wermutstropfen, zu höheren Preisen.
Bernd
Neuer Benutzer
 

TelDaFax und Stilllegung der Belieferung, Tarif 1730

Beitragvon gan » 23.02.2011, 21:13

Lotti hat geschrieben: Jetzt will wohl Enervy endlich einen Schlussstrich unter der Leidensgeschichte mit TelDaFax ziehen und die Leitungen, die von TelDaFax zur Belieferung der Kunden genutzt werden, sperren.

in letzter minute wohl doch nicht---das neueste steht dazu im HANDELSBLATT
gan
Neuer Benutzer
 

TelDaFax und Stilllegung der Belieferung, Tarif 1730

Beitragvon gan » 02.03.2011, 14:45

neues zu teldafax im HANDELSBLATT:ALARM BEI TELDAFAX:(
gan
Neuer Benutzer
 

TelDaFax und Stilllegung der Belieferung, Tarif 1730

Beitragvon Energiebündel » 19.06.2011, 13:12

Hallo Lotti,

Teldafax hat Insolvenz angemeldet und beliefert nun seine Kunden ohnehin nicht mehr. Aber zu deiner Information, die Leitungen, über die die Stromversorgung der Kunden erfolgt, können nicht gesperrt werden. Das sind Leitungen der Netzbetreiber und Grundversorger, durch die der Strom immer fließt, egal von welchem Anbieter er am Ende berechnet wird. Weder am Leitungsnetz noch am Strom an sich ändert sich was. Das ist ja das Gute, gerade in einer solchen Situation wie jetzt, denn dann wird die Stromversorgung übergangslos weiter geführt. Nur an der Berechnung und vertraglichen Gestaltung wird sich was ändern.

BG

Energiebündel
Energiebündel
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr TelDaFax und Stilllegung der Belieferung, Tarif 1730, Insolvente Stromanbieter
cron