LichtBlick will Hausbesitzer für Ökostrom belohnen

LichtBlick will Hausbesitzer für Ökostrom belohnen

ökostrom_© electriceye - Fotolia.comFür immer mehr deutsche Immobilieneigentümer, vor allem aber Besitzer eines Hauses, werden Solaranlagen zu einem guten Weg, um die laufenden Stromkosten zu reduzieren. Ebenso verhält sich die Lage für Unternehmen, die die Kapazitäten ihrer Immobilien als guten Ansatz erkennen, um die Stromkosten im eigenen Interesse zu senken. Die Installation von Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach bietet reichlich Spielraum in diesem Bereich. Eine neue Erkenntnis ist dabei: Zunehmend werden nicht nur Photovoltaik-Systeme allein installiert. Immer öfter setzen Eigentümer und Firmen in Deutschland auf Anlagen, die zugleich über einen eingebauten Batteriespeicher verfügen.

Der Gedanke an die Umwelt ist sinnvoll

Der Vorteil ist darin zu sehen, dass Betreiber auf diesem Wege die Möglichkeit bekommen, ein höheres Maß an Effizienz bei der eigenständigen Stromerzeugung zu erreichen. Dies ist zum Beispiel ein guter Weg, um erneuerbare Energien endlich direkt vor Ort nutzen zu können. Um das Programm als solches noch weiter voranzutreiben, hat sich der Anbieter „LichtBlick“ nun etwas Neues einfallen lassen. Das noch recht neue Format „SchwarmStrom“ sieht vor, dass Kunden des Anbieters auch eigens integrierte Solar-Batterien nutzen.

Ab Juni 2014 gibt es den Bonus

Das Konzept ist in der Tat noch recht jung. Dabei geht es darum, dass Kunden der Firma LichtBlick nicht nur die herkömmlichen Speicher für Solarstrom verwenden, sondern darüber hinaus die sogenannte „SchwarmBatterie“ nutzen können, um einmal pro Jahr eine Prämie des Versorgers zu erhalten. Das Modell des Stromtarifs entstand in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklern „Varta Storage“ sowie „Sonnenbatterie“, die zu den Marktführern der Branche gehören. Das Kooperationsprojekt sieht vor, dass es sich dabei um ein Format handelt, das erstmals in der Zeit vom 4. bis 6. Juni während der bekannten Messe „Intersolar Europe“ in der bayerischen Landeshauptstadt München vorgestellt wird, als innovative und intelligente Ergänzung unter dem Namen „SchwarmBatterie“.

Der Stromwechsel kann sich bezahlt machen

Es geht dabei darum, ganz normale Häuser zu einer Art Kraftwerk zu machen. Genau dieser Schritt wird in den kommenden Jahren zu einem ganz normalen Prozess werden, glaubt man den Gedanken der Macher des Unternehmens LichtBlick. Mit jedem Jahr gibt es mehr Häuser und gewerbliche Immobilien, die Solaranlagen in Verbindung mit Batteriespeichern nutzen. Die IT-Plattform des Unternehmens SchwarmDirigent soll maßgeblich dabei helfen, die deutsche Energiewende voranzutreiben. Zum System SchwarmBatterie soll gehören, dass der rein auf Basis von Ökostrom basierende LichtBlick-Tarif jährlich immerhin eine Prämie in Höhe von 100 Euro an Kunden auszahlt, die zum Wechsel bereit sind.

Bildquelle: © electriceye – Fotolia.com

Autor: Matthias Nemack