• Anzeigen

Stromanbieter EON zur Frage nach Windkraftwerken



« EON Nachzahlung    •    Berechnung der Stromabschläge »

Stromanbieter EON zur Frage nach Windkraftwerken

Beitragvon Cinderella » 07.10.2010, 01:33

hallo ins Forum

ich war aus Interesse mal auf der Website von Stromanbieter EON. Nur mal so bissal am Rumstöbern. Und da hab ich das hier gefunden. Also da hat sich EON auf der Website drüber ausgelassen, wie viele Windkraftanlagen man bauen müsste, um ein AKW vom Netz nehmen zu können oder gar nicht erst bauen zu müssen also um ein AKW zu ersetzen. Die gehen da von einem AKW mit 1000 Megawatt Strom Leistung und einem Windkraftwerk mit 1,5 Megawatt Strom Leistung aus.

Unter Berücksichtigung der installierten Strom Leistung, was auch immer das sein soll, keine Ahnung, kommen die dann auf eine Zahl von fast 4000 Windanlagen, die man aufstellen müsste, um ein einziges AKW zu ersetzen.

Kann das so hinkommen?

Ich mein, mag ja sein, dass AKWs in Sachen Stromgewinnung effizienter sind? Aber Windanlagen produzieren keinen Atommüll, der dann ewig lang besonders vorsichtig behandelt werden muss, weil er ja doch gefährlich ist.
Im Gegenzug muss man aber zugeben, dass 400 Windkraftwerke eine ganze Menge Platz brauchen.

Was haltet Ihr davon?

Grüße
Cinderella
Cinderella
Neuer Benutzer
 

Stromanbieter EON zur Frage nach Windkraftwerken

Beitragvon Natascha » 07.10.2010, 08:27

hallo Cinderella

die Argumentation von Stromanbieter EON scheint schlüssig zu sein. Aber es muss da doch eine Möglichkeit geben, die AKW durch andere Formen der Energiegewinnung zu ersetzen.

ist es nicht so, dass in Österreich zum Beispiel AKW komplett verboten sind oder habe ich mich da verhört? Die müssen dann ja auch ohne Atomstrom auskommen. Naja, vielleicht bekommen die Strom aus Braun- oder Steinkohle. Mal schaun, ob ich zu dem Thema noch Infos finden kann.

Natascha
Natascha
Neuer Benutzer
 

Stromanbieter EON zur Frage nach Windkraftwerken

Beitragvon Suga2 » 09.10.2010, 20:54

hi ihr beiden

was habt Ihr denn erwartet, das Stromanbieter EON zur Frage nach Windkraftwerken auf seine Website schreiben soll? So was wie : Ja, Windkraft ist super und eignet sich vorzüglich zum Ersetzen von AKW. Endlich können wir die ollen Dinger vom Netz nehmen und werden jetzt mit Windkraft glücklich?

Soweit wird es wohl nie kommen. Ich sag nicht, dass die Argumentation von EON zum Thema Windkraft falsch ist. Ich sag nur, dass die AKW Betreiber da eigennützige Interessen verfolgen, naturgemäß.

Ein Metzger würde auch nicht auf seiner Website schreiben, dass Fleisch schlecht ist für den Cholesterinwert, und der Bäcker weist auch nicht ausdrücklich darauf hin, dass Nussschnecken dick machen. Man muss sich seine Argumente schon passend zurecht legen, auch als Stromanbieter und bei EON doch sowieso.

suga 2
Suga2
Neuer Benutzer
 

Re: Stromanbieter EON zur Frage nach Windkraftwerken

Beitragvon Ökofreund » 30.10.2011, 07:22

Zum einen hat Suga natürlich absolut recht, EON kann nicht seine eigenen Atomkraftwerke schlecht reden. Aber das hat sich ja nach Fukushima sowieso erledigt. Inzwischen muss auch EON einsehen, dass sie mit dieser Politik nicht wieter kommen. Übrigens 4000 Windkraftanlagen sind ja jetzt auch nicht die Welt. Wieviel Atomkraftwerke gibt es in Deutschland, die zu ersetzen wären? Wie viele Orte gibt es in Deutschland und überall, wo genügend Wind zur Verfügung steht, stehen auch Windkraftanlagen. Es gibt große Offshore-Windparks und es sind auch noch mehrere im Bau. Ich denke schon, dass nicht jeder ein Windrad neben der Haustür stehen haben muss, um die Atomkraftwerke zu ersetzen. Hinzu kommt, dass auch da die Entwicklung weiter geht und die Windkraftanlagen zukünftig effizienter arbeiten werden. Außerdem ist Windkraft nicht die einzige natürlich vorhandene Energiequelle, die wir nutzen können und es auch tun. Sieh dich doch mal um, auf wie vielen Häusern es inzwischen PV-Anlagen gibt, die in der Summe auch jede Menge Strom erzeugen. Die Anzahl der Wasserkraftwerke ist weitaus größer, als die von Atomkraftwerken usw. usw. Also das ist natürlich eine sehr platte Werbung und Erklärung von EON.

Gruß

Ökofreund
Ökofreund
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Stromanbieter EON zur Frage nach Windkraftwerken, EON Forum
cron