• Anzeigen

Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen



« Umzug in eine neue Wohnung    •    Ökostrom von EWE? »

Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen

Beitragvon BrigitteSonntag » 07.12.2011, 17:28

Über Stromanbieter kann man ja in den letzten Jahren so einiges in den Zeitungen und im Internet lesen. Da mittlerweile schon viele Stromanbieter zahlungsunfähig geworden sind, bin ich vorsichtiger bei dieser Thematik geworden. Jetzt habe ich gelesen, dass die Oldenburger Staatsanwaltschaft gegen den Konzern, von welchem ich meinen Strom beziehe ,ermittelt. Es handelt sich um EWE. Weiß jemand etwas genaues darüber? Werde ich als Endverbraucher irgendwelche Folgen davon tragen?
BrigitteSonntag
Neuer Benutzer
 

Re: Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen

Beitragvon Sandra1 » 07.12.2011, 17:34

Ich bin auch bei EWE und habe auch von diesem unschönen Vorfall gehört. Der Vorstandsvorsitzende Werner Brinker und die Chefin einer Agentur sind im Visier der Staatsanwaltschaft. Es geht wohl darum, dass beide Geld veruntreut haben sollen. Diese zwielichtigen Geschäfte sind wohl jetzt zum Nachteil des Energiekonzerns geworden. Ob das Folgen für uns Endverbraucher hat, weiß ich auch nicht. Wollen wir mal hoffen, dass es für uns gut ausgeht.
Sandra1
Neuer Benutzer
 

Re: Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen

Beitragvon Summer » 07.12.2011, 17:42

Genau gesagt geht es dabei um jährliche Millionenzahlungen für ein Präventionsprojekt. Diese sollten an Schulen in der Region fließen, damit dort etwas aktiv gegen Gewalt getan werden kann. Kürzlich teilte Brinker mit, dass die Geschäftsführerin der Agentur, mit welcher EWE diesbezüglich zusammenarbeitete, die Zahlungen für eigene Zwecke verwendete. Nachteile für den Stromkunden schließt der Vorstand zum jetzigen Zeitpunkt aus.
Summer
Neuer Benutzer
 

cron