• Anzeigen

Skandal bei Entega



« Wie lange vor Vertragsablauf muss ich kündigen bei Entega?    •    Keine Abschlussrechnung erhalten »

Skandal bei Entega

Beitragvon Lottchen » 05.11.2011, 13:15

Habe heute Morgen einen Bericht im Fernsehen gesehen, wonach es bei Entega einen handfesten Skandal mit irgendwelchen Spenden gegeben hat. Das Unternehmen ist ja eher eins der größten in Deutschland und gehört der HSE an. Aber wie wirkt sich ein solcher Skandal nun auf die Stromkunden aus? Kann Entega dadurch in wirtschaftliche Schieflage geraten? Wenn man so etwas hört, dann ist man ja gleich immer verunsichert.

Gruß

Lottchen
Lottchen
Neuer Benutzer
 

Re: Skandal bei Entega

Beitragvon Gänseblümchen » 08.11.2011, 00:04

Hallo Lottchen,

ich habe von einem solchen Skandal bei Entega noch nichts gehört. Aber eigentlich ist dieser Stromanbieter ja aus einem ursprünglich öffentlichen Grundversorger hervorgegangen. Mag vielleicht sein, dass da einzelne Leute in der Geschäftsführung nicht ganz sauber gearbeitet haben, ich weiß es wie gesagt nicht. Aber das würde für einen solchen Anbieter noch nicht bedeuten, dass er gleich Insolvenz anmelden muss. Da würde ich mir keine Gedanken machen. Außerdem kann es dir als Kunde ja egal sein, wenn du keine Vorauszahlungen geleistet hast, denn deine Stromversorgung bleibt ja in jedem Fall gesichert.

Lieben Gruß

Gänseblümchen
Gänseblümchen
Neuer Benutzer
 

Re: Skandal bei Entega

Beitragvon li-ly » 08.11.2011, 18:34

Hallo Lottchen,
ist mir auch neu, aber auf welchem Sender und wann war das denn? Würde mich schon interessieren...
Danke!
li-ly
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Skandal bei Entega, ENTEGA Forum
cron