• Anzeigen

Negative Erfahrung mit Priostrom



« Frage zur Kündigungsfrist bei Priostrom    •    Badenova keine schrifftliche Vertragsbestätigung »

Negative Erfahrung mit Priostrom

Beitragvon Bobtail » 19.04.2012, 14:56

Mein Bruder ist seit einigen Monaten Kunde bei Priostrom und ärgert sich mittlerweile darüber. Er hatte sich für ein zu Strompaket mit zu großem Umfang entschieden. Er wollte daraufhin in einen Tarif mit kleinerem Umfang wechseln. Die Servicemitarbeiter sagten ihm dass dies „nicht möglich“ sei, er könne erst in zwei Jahren seinen Tarif wechseln, welch ein Knebelvertrag, man kann nur davor warnen. :cool:
Bobtail
Neuer Benutzer
 

Re: Negative Erfahrung mit Priostrom

Beitragvon Annie12 » 20.04.2012, 10:49

Was Ähnliches über Priostrom habe ich im Bekanntenkreis gehört. Der Bekannte wollte aus dem Vertrag mit Priostrom raus, was sich als sehr schwierig herausstellte. Er hat um die 20 Mal dort angerufen und fünf Mails geschickt, immer bekam er ausweichende Antworten. Erst als er drohte, sich einen Anwalt zu nehmen, wurde die Kündigung bearbeitet.
Annie12
Neuer Benutzer
 

Negative Erfahrung? Unverschämte Bande ist das!

Beitragvon s'Gittalein » 20.12.2013, 12:31

Hallo, was ich da so lese, ist ja typisch für diesen Verein!
Ich habe nach einem Jahr einen horrend hohen Zählerstand als Endstand in meiner Jahresrechnung präsentiert bekommen, der schon an einen Stromverbrauch von 2 Jahren herankommt! Natürlich habe ich protestiert und bin noch während des Telefonats mit einem der unzähligen Hotline-Mädchen im Hörer an den Zähler marschiert! Es waren fast 3000 kW/h zuviel an Verbrauch berechnet worden!! Die sind doch nicht mehr klar im Kopf - oder ist das Strategie? Mit einem Foto vom Zählerstand und einer Datumsangabe waren sie dann bereit, die Rechnung zu korrigieren. Ich konnte übrigens fast ein halbes Jahr nicht bei Prioenergie auf deren Seite einloggen. Warum? Keine Ahnung! Mein PC war in Ordnung! Auch ein Teil von Schikane und Mangel an Kundenservice. Die Tante am Telefon meinte nur: "Hach, bei mir gehts!" Toll oder!? Gottlob habe ich beruflich ständig mit der Prüfung von Stromabrechnungen zu tun und habe sofort gemerkt, was da abgeht! Aber lass das mal einem alten Mütterchen lesen oder jemanden, der sich mit solchen Stromabrechnungen nicht auskennt! Die zocken doch solche armen Kunden eiskalt ab! Dem muss ein Riegel vorgeschoben werden! Und dann (ich bin noch nicht fertig!) habe ich zwar nach 8 Wochen eine berichtigte Rechnung im Internet "gefunden", denn per Post veschickt Prio prinzipiell nix aus Kostengründen! - aber mit einem horrend hohen Abschlag für das Folgejahr! Ich kann nur warnen! Gegen diesen hohen Abschlag konnte ich NICHTS MACHEN! Sie drohen sofort mit kostenpflichtiger Mahnung! Auf diese Weise bekommen sie 300 Euro insgesamt zuviel überwiesen und können natürlich prima mit meinem Geld reich werden! Eines aber konnte ich wenigstens tun, um mich vor ungerechtfertigten Abbuchungen zu schützen: Man kann die Einzugsermächtigung zurückziehen und selbst einen Dauerauftrag machen. Auf diese Weise ist man einigermaßen geschützt. Ob ich dann das Zuviel zurückerstattet bekomme, wird sich Ende Oktober 2014 zeigen, wenn mein Vertag - den ich übrigens schon jetzt vorsorglich gekündigt habe, damit ich es ja nicht vergesse! - endet!
Viel Spaß dann noch mit diesen Saubrüdern! Sowas gehört gesetzlich verboten! FINGER VON PRIOSTROM und PRIOENERGIE, ist der selbe Verein nur haben die sich umbenannt!
s'Gittalein
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Negative Erfahrung mit Priostrom, Weitere Stromanbieter
cron