• Anzeigen

Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?



« Nach Naturstrom wechseln, ohne Filialenbesuch?    •    Naturstrom, bis zu 30€ Startprämie »

Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?

Beitragvon Filou » 14.02.2011, 18:01

Hallo ihr da draußen ;-)
Ich habe mich endlich dazu entschlossen zum Ökostrom zu wechseln und die Neuerbaren Energien zu nutzen. Nun hab ich vor ein paar Tagen im Fernsehr gesehen, das Ökostrom nicht zu hundert prozent Öko ist :eek::confused:. Bei Naturstrom-Ökostrom steckt das Wort Öko und Natur aber drin. Kann ich wirklich davon ausgehen, das der Strom den ich dort bekomme auch 100%ig aus Neuerbaren Energien kommt? Weil sonst brauch ich da, ja gar nicht hin wechseln.
Freu mich über zahlreiche Antworten.
Filou
Neuer Benutzer
 

Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?

Beitragvon Niklas » 14.02.2011, 18:18

Du hast schon recht mit der überlegung die du äußerst. Auch ich habe einen Beitrag gesehen und gehört das Öko Strom gar nicht ganz aus Öko besteht. Jetzt ist es aber so das Naturstrom-Ökostrom mit 100%iger Sicherheit schreibt das dieser auch aus Neuerbaren Energien stammt. Ich selbst habe mit diesem Anbieter noch keine Erfahrunngen gemacht, aber eine Bekannten von mir ist schon seid über einem Jahr dort und sehr zufrieden. Hör dich doch einfach mal um oder schreib direkt an die Firma, wenn du dir ganz unsicher bist.
Hab einen schönen Tag:D
Niklas
Neuer Benutzer
 

Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?

Beitragvon Gänseblümchen » 21.06.2011, 21:19

Hallo Filou,

was heißt denn 100 % Öko? Ökostrom, der als solcher angeboten wird, wird aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt, meist aus Wasserkraftwerken, teilweise aus Solarenergie und Windkraft, selten aus geothermischer Energie. Dabei kann natürlich der Energieaufwand, um die Energie zu gewinnen, unterschiedlich groß sein. Die Wasserkraftwerke sind teilweise schon sehr alt und kommen da häufiger ins Gerede. Aber dennoch ist es besser Strom aus einem Wasserkraftwerk zu gewinnen, als aus einem Kohle-, Öl-, Gas- oder gar Atomkraftwerk.

Lieben Gruß

Gänseblümchen
Gänseblümchen
Neuer Benutzer
 

Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?

Beitragvon gabi32 » 26.08.2011, 20:50

Ich denke das die Konzerne den Ökostrom im Ausland einkaufen denn ich denke nicht das man 100% den Bedarf hier in Deutschland decken könnte mit erneuerbaren Energien.
[SIZE="1"]Links sind nur für registrierte User sichtbar.[/SIZE]
gabi32
Neuer Benutzer
 

Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?

Beitragvon Karolina » 30.08.2011, 23:37

Hi Gabi,

warum sollte das deiner Meinung nach nicht möglich sein? Und warum solltes es im Ausland eher möglich sein, Ökostrom zu erzeugen? Natürlich bieten Ökostrom-Anbieter in Deutschland auch 100 % Ökostrom an, der ausschließlich in Deutschland erzeugt wurde. Das trifft sicherlich nicht auf alle Anbieter zu. Es gibt ja auch Anbieter in Trägerschaft ausländischer Unternehmen. Da mag es durchaus möglich sein, dass hier in Deutschland Ökostrom angeboten wird, der in anderen europäischen Ländern erzeugt wurde. Aber das ist nicht zwangsläufig der Fall. Es gibt in Deutschland mehrere große Wasserkraftwerke, die natürlich ausreichend Strom erzeugen, um damit eine ganze Menge an Haushalten zu versorgen. Inzwischen gibt es auch relativ viel Strom aus Windkraftwerken, der ja leider nicht zu jeder Zeit zuverlässig geliefert werden kann, weil er auf Wind angewiesen ist. Es gibt ein erstes Hybridkraftwerk in Brandenburg und inzwischen erzeugen zahlreiche Privathaushalte Solarstrom. Damit lassen sich in der Summe inzwischen zum Glück ziemlich viele Haushalte versorgen.

Lieben Gruß

Karolina
Karolina
Neuer Benutzer
 

Re:

Beitragvon Smallig12 » 25.08.2013, 23:25

Karolina hat geschrieben:Hi Gabi,

warum sollte das deiner Meinung nach nicht möglich sein? Und warum solltes es im Ausland eher möglich sein, Ökostrom zu erzeugen? Natürlich bieten Ökostrom-Anbieter in Deutschland auch 100 % Ökostrom an, der ausschließlich in Deutschland erzeugt wurde. Das trifft sicherlich nicht auf alle Anbieter zu. Es gibt ja auch Anbieter in Trägerschaft ausländischer Unternehmen. Da mag es durchaus möglich sein, dass hier in Deutschland Ökostrom angeboten wird, der in anderen europäischen Ländern erzeugt wurde. Aber das ist nicht zwangsläufig der Fall. Es gibt in Deutschland mehrere große Wasserkraftwerke, die natürlich ausreichend Strom erzeugen, um damit eine ganze Menge an Haushalten zu versorgen. Inzwischen gibt es auch relativ viel Strom aus Windkraftwerken, der ja leider nicht zu jeder Zeit zuverlässig geliefert werden kann, weil er auf Wind angewiesen ist. Es gibt ein erstes Hybridkraftwerk in Brandenburg und inzwischen erzeugen zahlreiche Privathaushalte Solarstrom. Damit lassen sich in der Summe inzwischen zum Glück ziemlich viele Haushalte versorgen.

Lieben Gruß

Karolina


Hallo Leute,

Erstmals will ich Karolina zustimmen - es gibt wirklich mitlerweile massenhaft Stromanbieter, die einen sgn. "Ökostrom" in Deutschland anbiete. Das finde ich wirklich astrein, denn so wird die Mutternatur wenigstens ein bisschen geschont. Doch das Deutschland keinen Ökostrom aus dem Ausland benutzt, was Karolina nicht gesagt hat aber auch nicht dementiert hat, ist nicht gerade richtig. Ich weiß aus sicheren Quellen, dass Deutschland aus Bosnien und Herzegowina massenhaft "Ökostrom" aus dem Wasserkraftwerken dort kauft und ihn für den "Strom der neuen Generation" hier verkauft - es lohnt sich, denn 1 Euro entspricht der damaligen Währung 1.95 KM, was also bedeutet, dass man das doppelte für den gleichen Preis bekommen kann, wieso denn dann nicht zuschlagen ?!
Als ich neulich eine Umfrage in Nürnberg machte, sagten fast 89% der Befragten, dass sie sofort auf einen Ökostrom-Anbieter wechseln würden, aber nur 19% würden eine sgn. "Ökostrom-Steuer" zahlen - soviel zu der Natur von uns Deutschen :confused:

Ich finde das Thema hier super, habe schon verschiedene Anbieter getestet und hoffe, dass wir hier eine starke Diskusion entfachen können!

Schöne Grüße :)
Smallig12
Neuer Benutzer
 

Re: Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?

Beitragvon luckystrom » 05.09.2013, 18:27

Die Herkunft des Ökostroms des Stromversorgers aus 100 Prozent regenerativen Energiequellen ist vom TÜV Nord zertifiziert und wird in regelmäßigen Abständen überprüft. Seit 1999 ist der Ökostrom der naturstrom AG zudem mit dem „Grüner Strom Label Gold“ zertifiziert – als erster Ökostromanbieter überhaupt. Die Stiftung Warentest hat das Energieunternehmen in einem Test des Jahres 2009 als „Testsieger in puncto Beratung“ gekürt, sowie dem Stromversorger im Februar 2012 ein „starkes ökologisches Engagement“ und gute Tarifbedingungen bescheinigt. In der Ausgabe Mai 2011 wurde die naturstrom AG außerdem vom Magazin Ökotest mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. Bei der Stromanbieter-Studie 2013 vom Deutschen Institut für Servicequalität erhielt der Stromanbieter für seinen telefonischen Kundenservice zudem die Note „sehr gut“, sowie für seinen Service das Urteil „gut“. Im Jahre 1999 wurde der naturstrom AG darüber hinaus der Deutsche Solarpreis für seine „Pilotfunktion“ als reiner Ökostromanbieter verliehen. Hier gibt es weitere Informationen und Tipps: Links sind nur für registrierte User sichtbar..
luckystrom
Neuer Benutzer
 

Re: Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?

Beitragvon funghi » 27.02.2014, 15:35

Man kann vieles erzählen und ein Produkt als "öko" verkaufen. Man siehe das Beispiel an unseren
Lebensmittel. Und letzten Endes essen wir einen großen Teil produzierter Chemikalien, nur damit es auch
schön mundet.
funghi
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Naturstrom- Ökostrom wirklich Natur?, Naturstrom Forum
cron