• Anzeigen

Klage von Flexstrom?



« Teldafax zahlt Vorkasse nicht zurück    •    Neuigkeiten für ehemalige Kunden von Teldafax? »

Klage von Flexstrom?

Beitragvon LilaLaune » 10.02.2012, 11:23

Ein Bekannter von mir bezieht seinen Strom vom Anbieter Flexstrom. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen hat er keine Probleme mit diesem Versorger. Dennoch interessiert es ihn, wenn es brisante Neuigkeiten über seinen Anbieter gibt. Er hat gehört, dass Flexstrom jetzt wegen irgendeiner Sache vor Gericht gezogen ist. Wisst ihr etwas Genaues darüber?
LilaLaune
Neuer Benutzer
 

Re: Klage von Flexstrom?

Beitragvon Summer » 10.02.2012, 12:06

Soweit ich weiß, soll Flexstrom das Vergleichsportal Verivox verklagt haben. Experten gehen sogar davon aus, dass es sich dabei um keinen Zufall handelt, da Flexstrom nicht der erste Anbieter ist, der dieses Portal verklagt hat. Worum es genau bei der Sache geht, ist mir nicht bekannt. Vielleicht hat das Portal falsche Angaben gemacht und den Anbieter in einem schlechten Licht dastehen lassen.
Summer
Neuer Benutzer
 

Re: Klage von Flexstrom?

Beitragvon BrigitteSonntag » 10.02.2012, 13:31

Ich habe gelesen, dass sich Flexstrom von Verivox ungerecht, nein sogar mies behandelt fühlt. So gibt der Stromanbieter an, dass er sich im Vergleichsrechner des Portals klar benachteiligt sieht. Mittlerweile ist Flexstrom vor Gericht gezogen und verlangt von Verivox dafür Schadenersatz in Höhe von Circa 500000 Euro. Man darf wohl gespannt sein, wie die Sache noch ausgehen wird.
BrigitteSonntag
Neuer Benutzer
 

Re: Klage von Flexstrom?

Beitragvon Moritz » 23.02.2012, 16:27

Mittlerweile hat Flexstrom beim Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen Verivox erwirkt. Flexstrom beschwert sich darüber, dass das Portal falsche Aussagen über die Anzahl der Kundenbeschwerden gemacht hat, die im Zusammenhang mit nicht ausgezahlten Neukundenboni stehen. Verivox behauptet, dass die Anzahl der Beschwerden ungefähr bei 3000 liegt.
Moritz
Neuer Benutzer
 

Re: Klage von Flexstrom?

Beitragvon Kurt » 23.02.2012, 18:31

Verivox soll bei seinem Tarifrechner den Neukundenbonus von Flextrom rausgenommen haben, weil Flexstrom den angeblich nicht an seine Kunden ausgezahlt hat. Dadurch erschien der Flextromtarif im Portal höher und Flexstrom sorgt sich, dass dies unattraktiv auf Neukunden wirke.
Kurt
Neuer Benutzer
 

Re: Klage von Flexstrom?

Beitragvon chrispac » 25.02.2012, 02:36

Evtl. meint dein Freund auch die negativen Feststellungsklagen gegen Altkunden.
Gemäß Informationen und Test.de veklagt Flexstrom aktuell über 100 ehemalige Kunden, welche sich in der Bonusfrage an die Schlichtungsstelle Energie gewandt hatten. Flexstrom scheint damit Kosten für das Schlichtungsverfahren vermeiden zu wollen. Evtl. Ist auch der bereits bestehende Schlichterspruch, welcher die Bonusfrage negativ für Flexstrom entscheidet, nicht gut angekommen. Kunden zu verklagen und Schlichtersprüche nicht zu akzeptieren ist, denke ich, jedoch nicht die feine englische Art ;-)!
chrispac
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Klage von Flexstrom?, Insolvente Stromanbieter
cron