• Anzeigen

Ewie Einfach ist doch nicht immer so leicht



« Wo kann ich bei E wie einfach Fragen zu den Tarifen beantwortet bekommen?    •    Was habe ich bei E wie einfach für Abnahmemindestmengen? »

Ewie Einfach ist doch nicht immer so leicht

Beitragvon Energiebündel » 28.07.2011, 22:26

Hallo,

E wie einfach verweisst ja darauf, dass die Angebote besonders leicht zu durchschauen sind. Deshalb bot der Anbieter zunächst mal einen Tarif an, in dem es keine Aufsplittung in Grund- und Arbeitspreis gab. Wer sich aber davon täuschen lässt, könnte letztendlich enttäuscht sein, denn allein die Tatsache, dass es nur einen Einheitspreis gibt, spricht ja noch nicht dafür, dass es der günstigste ist. Andere Tarife können trotz Aufsplittung in der Summe günstiger sein. Deshalb ist E wie einfach dann noch nicht so leicht zu vergleichen.

Gruß

Energiebündel
Energiebündel
Neuer Benutzer
 

Ewie Einfach ist doch nicht immer so leicht

Beitragvon Karolina » 06.08.2011, 09:29

Hi Energiebündel,

du magst ja Recht haben, dass Einheitstarife vielleicht etwas schwerer zu durchschauen sind, aber wenn ich meinen durchschnittlichen Jahresverbrauch in einen Vergleichsrechner, wie den hier oben auf der Seite eingebe, dann zeigt er mir doch die Jahresgesamtkosten an. So kann man doch gut vergleichen zwischen Einheitstarifen und solchen, die in Grund- und Arbeitspreis aufteilen. Außerdem kann man sich das auch selbst ausrechnen, ober der bisherige, gesplittete Tarif günstiger ist, oder der Einheitstarif von E wie Einfach oder auch einem anderen Anbieter. Grundsätzlich ist es natürlich auch so, dass der Grundpreis vergleichsweise niedrig ist und sich deshalb gerade bei einem hohen Stromverbrauch kaum auf die einzelne kWh umrechnen lässt.

Lieben Gruß

Karolina
Karolina
Neuer Benutzer
 

Ewie Einfach ist doch nicht immer so leicht

Beitragvon Lottchen » 30.08.2011, 21:19

Hallo zusammen,

trotzdem fände ich es ehrlich gesagt auch besser, wenn alle Anbieter nur einen Einheitstarif hätten, denn dann würde der Vergleich insgesamt wesentlich leichter ausfallen. Bisher ist es ja so, dass für Großverbraucher Tarife günstiger sind, bei denen ein höherer Grundbetrag durch einen entsprechend niedrigeren Arbeitspreis ausgeglichen wird, während kleinere Abnehmer u. U. eher einen niedrigen Grundpreis wählen bei einem vergleichsweise höheren Arbeitspreis. Es macht alles komplizierter, als es unbedingt sein sollte. Da sind doch die Einheitspreise für alle Verbraucher leichter durchschaubar und es sollte doch allen Anbietern möglich sein, einen ordentlichen Mischpreis anzubieten.

Besten Gruß

Lottchen
Lottchen
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Ewie Einfach ist doch nicht immer so leicht, E wie Einfach Forum
cron