• Anzeigen

EON AKW deckt Strom Verbrauch von Bayern ab



« Preiserhöhung bei EON?    •    Kontaktaufnahme bei EON? »

EON AKW deckt Strom Verbrauch von Bayern ab

Beitragvon Cinderella » 07.10.2010, 01:56

hi
ich bin immer noch auf der Website von EON unterwegs.
Da hab ich gelesen, dass das AKW Grafenrheinfeld bei Schweinfurt in Unterfranken, das zu 100 Prozent EON gehört, offenbar fast den ganzen Grundbedarf der bayrischen Stromverbraucher abdeckt. Also nach Angaben von EON, auf der Website dieses Stromanbieters nachzulesen.

das ist schon derb viel. Hat es eigentlich für Grafenrheinfeld schon mal größere oder bekanntgewordene Störungen gegeben? Weiß da jemand was über dieses AKW, was er oder sie mir erzählen mag?

Liebe Grüße
Cinderella
Cinderella
Neuer Benutzer
 

EON AKW deckt Strom Verbrauch von Bayern ab

Beitragvon Natascha » 07.10.2010, 07:33

hallo Cinderella,

Stromanbieter EON betreibt also in Bayern noch mehr AKWs als nur Isar I und Isar II. Was ich alles nicht weiß, damit könnten noch zwei andere in der Schule durchfallen, fällt mir grad so auf.

Wie auch immer. ich hab bissal bei Google geguckt. Wie es aussieht, gab/gibt es in der Umgebung von AKW Grafenrheinfeld eine statistisch auffällige Zunahme von Tumoren bei Kindern. Und während der Abtransporte von Atommüll vor der Errichtung des Zwischenlagers gab es jede Menge Proteste und Demos.

Grafenrheinfeld scheint eines der AKW mit einer sehr hohen Leistung und noch dazu einer sehr hohen Verfügbarkeit zu sein. Es gab wohl eine ganze Anzahl an Störfällen, die aber alle im Mini-Bereich lagen, zumindest, wenn ich mir das so durchlese. Waren wohl sogenannte meldepflichtige Betriebsstörungen, was wohl nicht so schlimm sein kann. glaube und hoffe ich zumindest.

Ich hab da was gelesen von wegen, das Stromanbieter für die jährliche Betriebsprüfung bzw. Revision 15 Millionen Euro ausgibt. Und dass jeder einzelne Tag (nicht nur während der Revision), an dem das Kraftwerk stillsteht, Stromlieferant EON viele hundertausend Euro kostet. Das sind schon beachtliche Zahlen. Da fragt man sich aber, was die mit dem AKW so verdienen, dass sich das lohnt.

Natascha
Natascha
Neuer Benutzer
 

EON AKW deckt Strom Verbrauch von Bayern ab

Beitragvon MinnieMaus » 10.10.2010, 00:49

hi Ihr zwei
irgendwer muss ja den Stromverbrauch von Bayern abdecken. Scheint eben EON mit seinem AKW zu sein. Ich frag mich zwar, wo dann der Strom von Isar I und Isar II hinfließt, wenn Grafenrheinfeld fast den gazen Grundbedarf abdeckt. Aber naja. Wenn mir noch einer erklären könnt, was Grundbedarf ist, wäre auch super.

Aber mal so ganz nebenbei bemerkt: Atomstrom ist heutzutage halt immer noch präsent. Und wird noch länger präsent bleiben.

Grafenrheinfeld scheint wenigstens ein AKW zu sein, das einigermaßen rund läuft. Von Isar II kann man das ja ned grad behaupten, was man so hört. Habt Ihr das mitbekommen, dass unsere österreichischen Nachbar da Sturm laufen gegen die Verlängerung der Laufzeit für dieses AKW? mitsamt Studie und allem?

Die Stromanbieter werden wohl künftig verstärkt der Kritik durch die Atomkraftgegner ausgesetzt sein. Aber solang die Bundesregierung und die Frau Merkel da nicht gegensteuern, wird das alles nix nützen.

MinnieMaus
MinnieMaus
Neuer Benutzer
 

EON AKW deckt Strom Verbrauch von Bayern ab

Beitragvon stromjunkie » 02.09.2011, 10:34

Dieses Problem wird sich ja in naher Zukunft ohnehin lösen. Deshalb stöhnt E.ON auch jetzt schon über die hohen Kosten des Atomausstiegs. Aber wir müssen uns doch nichts vormachen, alle großen Stromerzeuger und Netzbetreiber unterhalten mehrere Atomkraftwerke und in der Umgebung dieser Kraftwerke gibt es auch immer wieder eine Häufung bestimmter Erkrankungen, insbesondere Tumorerkrankungen. Das wurde bisher einfach von der Bundesregierung und den Betreibern ignoriert. Allein deshalb wurde noch nie ein Atomkraftwerk abgeschaltet. Dank Fukushima nimmt das ja nun bald ein Ende. Trotzdem habt ihr doch alle die Möglichkeit, den Atomstromanteil zu reduzieren, wenn ihr mehr auf Anbieter von Ökostrom zurückgreift, denn je höher der Ökostrom-Anteil am gesamten Stromaufkommen ist, umso geringer wird mit der Zeit auch der Anteil an Strom aus Kohle- und Atomkraftwerken.

Ciao

Stromjunkie
stromjunkie
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr EON AKW deckt Strom Verbrauch von Bayern ab, EON Forum
cron