• Anzeigen

Christine Scheel schmeißt Vorstandsposten bei HSE Entega



« Ökostrom gesucht    •    Entega: Ärger mit Neukundenbonus »

Christine Scheel schmeißt Vorstandsposten bei HSE Entega

Beitragvon Maja » 17.02.2012, 16:55

Ich habe was Kurioses über Entega gelesen: Die Grüne Bundestagsabgeordnete Christine Scheel hat wohl erst am 01.Februar einen Vorstandsposten beim Darmstädter Stromkonzern HSE Entega übernommen und will Jetzt schon wieder hinschmeißen, weil sie sich mit dem grünen Oberbürgermeister der Stadt verkracht hat, wisst ihr, warum?
Maja
Neuer Benutzer
 

Re: Christine Scheel schmeißt Vorstandsposten bei HSE Entega

Beitragvon Moritz » 18.02.2012, 13:53

Ja, ich habe gelesen, dass Scheel gegen den Rückkauf von 40 Prozent der Unternehmensanteilen ist, die Eon derzeit hält. Sie findet, dass eine Rekommunalisierung die Umstrukturierung des Unternehmens behindern könnte. Ich glaube das Gegenteil, nämlich, dass die Stadt sich den Einfluss auf den Stromanbieter damit zurückerobern würde.
Moritz
Neuer Benutzer
 

Re: Christine Scheel schmeißt Vorstandsposten bei HSE Entega

Beitragvon redrudolf » 09.03.2012, 02:10

Finde ich auch gar nicht schlecht. Öffentliche Einrichtungen sind zwar tatsächlich oft unflexibel, aber sie sind auch nicht so gewinnorientiert, wie private Unternehmen. Jetzt, wo es eine gute Konkurrenz untereinander gibt, werden die sich schon bemühen müssen. Außerdem wird das Unternehmen ja deshalb nicht gleich verstaatlicht. Es bleibt ja privatrechtlich organisiert. Grundsätzlich finde ich es übel, wenn Leute solche Posten immer sehr schnell wieder aufgeben, weil ihnen grundsätzlich etwas nicht gefällt. Für mich ist da auch ein Zeichen dafür, dass es manchen wohl doch zu gut geht. Gerade wenn ihr der Einfluss der Stadt nicht gefällt, sollte sie dagegen kämpfen. Wenn sie gute Ansätze hat, kann es doch für das Unternehmen nur von Vorteil sein.

BG

Redrudolf
redrudolf
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Christine Scheel schmeißt Vorstandsposten bei HSE Entega, ENTEGA Forum
cron