• Anzeigen

BUND: So stark steigen die Stromkosten für Privathaushalte



« Welche Vertragsgestaltungen gibt es bei 123 Energie?    •    Strommix bei 123Energie »

BUND: So stark steigen die Stromkosten für Privathaushalte

Beitragvon EVZ Süd » 12.08.2013, 10:50

Private Stromverbraucher bezahlen Rabatte für Großkunden in diesem und dem kommenden Jahr mit satten Mehrkosten. Das geht aus Berechnungen im Auftrag der Umweltschutzorganisation BUND hervor. Eine vierköpfige Familie mit einem jährlichen Verbrauch von 3500 Kilowattstunden muss 2013 demnach mit einem Zusatzbetrag von 69,34 Euro rechnen, wie die "Leipziger Volkszeitung" berichtet. Für das kommende Jahr wurde ein Mehrbetrag von 79,52 Euro ermittelt. In einer früheren Meldung hatte es bereits geheißen, die Jahres-Stromrechnung privater Haushalte könne 2014 erstmals die Grenze von 1000 Euro überschreiten.

Hauptkostentreiber seien Privilegien der Großverbraucher bei der Ökostrom-Umlage, fand das Institut für Zukunftsenergiesysteme heraus, das vom BUND beauftragt wurde. Allein dadurch werde die Durchschnittsfamilie in diesem Jahr mit 51,80 Euro belastet.
BUND fordert Mindest-Ökostrom-Umlage für alle Firmen

Hinzu kämen weitere Vergünstigungen für Teile der Wirtschaft. Der BUND forderte, dass Unternehmen nur noch im Härtefall in den Genuss der Privilegien kommen dürften. Auch müssten begünstigte Firmen eine Mindest-Ökostrom-Umlage zahlen.

Nach jüngsten Prognosen wird die EEG-Umlage, einer der strittigsten Teile des Strompreises, 2014 auf deutlich mehr als sechs Cent pro Kilowattstunde (kWh) steigen. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hält sogar mehr als sieben Cent für realistisch. Derzeit zahlen Privatverbraucher 5,3 Cent/kWh.
EVZ Süd
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr BUND: So stark steigen die Stromkosten für Privathaushalte, Weitere Stromanbieter
cron