• Anzeigen

Abrechnung falsch



« Wie hoch ist der Preis bei Vattenfall?    •    Automatische Kündigung Vattenfall. »

Abrechnung falsch

Beitragvon Sahnie » 08.05.2012, 19:36

Mein Anschluss wurde falsch abgerechnet was mach ich denn jetzt. Mein Anbieter ist Vattenfall und beim Support sagen die lieben Leute, dass alles OK ist. Das find ich aber gar nicht, denn ich soll eine Nachzahlung von 350€ leisten und hatte keine Veränderung in meiner Wohnsituation, also weder mehr Personen noch andere oder gar zusätzliche Geräte. Ich hab wirklich das Gefühl, dass die mich ver….. wollen. Wie kann ich denn dagegen vorgehen und vor allem muss ich das wirklich bezahlen?
Meinen Vermieter habe ich schon informiert aber der hält sich da mal komplett raus. Er meint ich hätte einen Vertrag mit Vattenfall, da hätte er nichts mit zu tun. Kann doch auch nicht sein, oder?
Sahnie
Neuer Benutzer
 

Re: Abrechnung falsch

Beitragvon susisorglos » 08.05.2012, 19:41

Mal ganz ehrlich, was hast du denn erwartet was dein Vermieter machen soll. Meinst du er bezahlt dir die 350€? Er hat schon recht damit, dass das deine Sache ist. Kann es vielleicht sein, dass irgendjemand aus dem Haus deinen Anschluss im Keller oder auf dem Dachboden mitbenutzt, ohne dass du es mitbekommst. Hier helfen Steckdosenschlösser, da kannst du ggf mal bei deinem Vermieter anfragen ob er sich beteiligt, denn die Kosten ja auch nicht gering. Vielleicht ist auch ein Gerät in deinem Haushalt oder eine Steckdose defekt. Lass das doch mal von deinem Vermieter oder jemandem der sich damit auskennt überprüfen. Wenn du dann in Zukunft immer noch so hohe Kosten hast liegt es vielleicht doch an dir.
susisorglos
Neuer Benutzer
 

Re: Abrechnung falsch

Beitragvon Auris » 08.05.2012, 19:53

Meine Abrechnungen waren auch manchmal übertrieben zu hoch. Aber ich konnte nicht beweisen, warum das so ist. Ich hatte aber noch nicht mal eine Vermutung. In meinem Haus hat noch eine ältere Dame und eine junge Frau mit Hund gewohnt. Die hatten meiner MEinung nach beide nicht die Intention zu betrügen. Der Vermieter hat immer mal wieder nachgeschaut aber nichts gefunden. Ich habe auch keine öffentlich zugänglichen Steckdosen, wo sich jemand dran hätte vergreifen können. Nachdem ich dann umgezogen bin, hat sich meine Stromrechnung plötzlich um 20% reduziert. Ich wollte dies bei dem Vermieter und dem Stromanbieter als Beweis anführen, was aber natürlich nicht akzeptiert wurde. Die Verbraucherzentrale hat mir dazu geraten es nach dem Umzug auf sich beruhen zu lassen, da ich den Prozess warscheinlich mit Pauken und Trompeten verlieren würde. Ich wüsste ja noch nicht mal wen ich anschuldigen soll. Waren eh komische Vögel.
Auris
Neuer Benutzer
 

Re: Abrechnung falsch

Beitragvon Kai-Werner » 08.05.2012, 20:01

Ja ja die Verbraucherzentrale, mit denen hatte ich auch schon zu tun. Wollte mal meine Nebenkostenabrechnung von denen überprüfen lassen. War ein Service der über meinen Arbeitgeber angepriesen wurde. Und was kam unterm Strich raus? Ich würde angeblich zu viel Wasser verbrauchen. Ich habe zwei kleine Kinder und einen kleinen aber grünen Garten an der Wohnung dran. Das wurde aber garnicht abgefragt. Die haben einfach den Verbrauch pro Person gerechnet und dann in einer Tabelle verglichen ob wir pro Person in dem grünen Bereich sind. Es wurde uns dann geraten uns an eine Beraterfirma zu wenden, die dann unseren Wasserverbrauch, die Geräte und gleichzeitig auch noch den Stromverbrauch sowie eine Heizungsüberprüfung machen würde. Was soll ich sagen, nachdem ich 17€ bei der VBZ behalt habe, dachte ich mir, dass ich nicht auch noch die Beraterfirma mit 60€ Beratungsgebühr sponsern möchte. Mittlerweile verbrauche ich soviel ich will, ohne schlechtes Gewissen.
Kai-Werner
Neuer Benutzer
 

Re: Abrechnung falsch

Beitragvon Lottchen » 08.05.2012, 21:03

Ich rate dir mal etwas ganz anderes als diese Zecken von der Verbraucherzentrale. Kontrollier deinen Stromverbrauch mit sogenannten Stromprüfern, welche du zwischen deine Geräte und die Steckdose packst. Bei Verlängerungen oder Verteilersteckdoesen, direkt an die Steckdose. Dokumentier deinen Verbrauch einen Monat lang und ziehe alle Stecker raus wenn du gehst, außer Kühlschrank ;-). N e i n, Spass !!!!
Ich vermute, dass jemand deine Leitung angezapft hat, bewusst oder unbewusst. Das bekommst du aber ganz einfach raus. Ziehe alle Stecker und kuck dir deinen Stromzähler an. Bewegt er sich, hat jemand deinen Stromkreis angezapft und du solltest deinen Vermieter informieren. Kann aber auch sein dass der Vermieter der Übeltäter ist, soll ja welche geben, die ihren Stromverbrauch auf den Mieter umlegen.
Lottchen
Neuer Benutzer
 

Re: Abrechnung falsch

Beitragvon Dorian » 08.05.2012, 21:14

Ich denke auch dass du Opfer von Betrügern geworden bist. Man kann doch nicht plötzlich 20% mehr Strom verbrauchen.
Oder hast du vielleicht längeren Besuch gehabt oder hast dir ein neues Gerät gekauft. Ich könnte mir sonst auch nichts anderes vorstellen. Aber du sagtest ja, dass du schon umgezogen bis und nun wieder weniger verbrauchst. Dann muss es ja an der Wohnung, beziehungsweise an den Mitbewohnern/ Vermietern gelegen haben. Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück und dass das nicht nochmal passiert.
Dorian
Neuer Benutzer
 

Re: Abrechnung falsch = Zähler kaputt!

Beitragvon richie45 » 06.09.2013, 11:53

Hallo Leute,
Der Beitrag ist zwar schon ein bischen her, aber Ihr redet sowieso alle völlig am Thema vorbei!

Schon mal daran gedacht, dass der Stromzähler kaputt sein könnte???

Das kommt gar nicht so selten vor, da die Dinger ja sogut wie nie ausgetauscht oder überprüft werden. Aber wie jede andere Uhr, kann auch ein Stromzähler mal kaputt gehen. Im besten Fall läuft er dann zu langsam und du musst weniger Zahlen. Aber meist ist es ja eher umgekehrt und er läuft viel zu schnell! Natürlich sagen die Stromkonzerne das nicht laut - die verdienen ja daran!

Neulich war ein Beitrag im TV, da hatte eine Familie von jetzt auf gleich fast doppelt so hohe Stromkosten. Die haben dann den Zähler überprüfen lassen und siehe da: er lief 95 % schneller als normal.

Einziger Haken an der Sache: Die Überprüfung des Zählers muss man leider aus eigener Tasche zahlen. Liegt man falsch, dann bleibt man auf den Kosten sitzen. Liegt man aber richtig mit seiner Vermutung, dann bekommt man alles erstattet.

Elektrisierte Grüße
Richie45
richie45
Neuer Benutzer
 

cron